Home Künstler No Boundaries Tour Pressestimmen Fotos Booking Home Home

CD-Kritik in "Guitar Acoustic" 2/2018Story Autschbach/Illenberger

Story Autschbach/Illenberger

CD-Rezension aus der Zeitschrift AkustikGitarre 3-2018
Peter Autschbach & Ralf Illenberger: Zero Gravity (Timezone) Es heißt ja, dass sich die Gehirne von zusammen spielenden Musikern synchronisieren. Beim Duo dieser beiden Saitenzupfer hat man den Eindruck, dass dies ganz sicher wahr sein muss. Peter Autschbach und Ralf Illenberger entwickeln ihre Songs in einem transatlantischen Workflow zwischen Arizona und Nordrhein-Westfalen. Man erkennt noch die Ausgangsbasis, den Sound der historischen Kombi von Martin Kolbe und Ralf Illenberger. Doch die Musik ist gereift, ist vielschichtiger und harmonisch abwechslungsreicher geworden. Die Verzahnung der Stimmen erscheint noch enger, der Klangkörper des Duos entspricht einem großen vielsaitigen Instrument mit schier unendlichen klanglichen Facetten. Der gelegentliche Einsatz einer Steelstring-Oktavgitarre (gespielt von Peter Autschbach, gebaut von Joe Striebel) setzt wunderschöne Glanzlichter. Beim Sound orientiert sich das Duo recht eng am eigenen etablierten und bewährten Live-Klang - was bedeutet, dass die Signale der in die Gitarren eingebauten Tonabnehmer eine größere Rolle spielen und die Mikrofonsignale zugemischt sind und nicht dominieren. Auch das hat eine ganz eigene Ästhetik, beim Hören fühlt man sich ganz nah und mitten im Klang. Musik zum Abheben, unbedingt - und nicht nur für Gitarristen. Das Repertoire von ‚Zero Gravity‘ ist leicht verdaulich, die Komfortzone des Wohlklangs wird nicht verlassen, wir empfehlen neben dem Genuss dieser CD unbedingt auch den Besuch eines Live-Konzertes.
Andreas Schulz

Aktuelle Story in der Zeitschrift "Akustik Gitarre" 3/2018
» Zum Lesen des kompletten Artikels hier oder auf das Bild klicken!



Konzertkritik aus der Rheinpfalz 12. November 2012
Sie spielen einfach - Duo Illenberger/Autschbach zelebriert im Badehaisel Gitarrenmusik der Extraklasse
Wachenheim. Da haben sich zwei Ausnahmegitarristen zu einem Duo gefunden, in welchem das jeweilige Können des Einzelnen außer Frage steht, in der Arbeit des Duos aber keine wesentliche Rolle spielt, da es ihnen gelingt, als echte musikalische Einheit aufzutreten.

» weiter lesen

Radiobeitrag in der Sendung „Kramladen“ bei Byte.FM
Der bekannte Moderator Volker Rebell berichtet in seiner Sendung „Kramladen“
bei Byte.FM über die CD „No Boundaries“. Als Klangbeispiel gibt‘s das
Stück „Kristallschloss“. Besonders interessant ist der Schluss des Beitrags
(ab 4:29), in dem Volker Rebell über eine besondere, vom Max-Planck-Institut
nachgewiesene Vernetzung der Gehirnströme eines Gitarrenduos spricht.

» Beitrag anhören

Kontakt · Impressum · Booking-Adresse · Datenschutzerklärung